Archiv für den Autor: Wilfried Dinger

Wilfried Dinger

Über Wilfried Dinger

Vorsitzender und Cheffluglehrer,

Am 16. und 17. September fand auf unserem Flugplatz das 4. Drachenfest Vinsebeck statt.

Plakat DF 2017

Die Bemühungen während der langen Vorbereitungszeit sollten sich lohnen, da wir eine fortführende Verbesserung erreichen wollten. Die Segelflieger des Vereins wurden in zwei Vorbereitungstreffen umfangreich gebrieft und wussten was auf sie zu kam.
Und?  Es klappte wie am Schnürchen. Alle Posten waren besetzt. Infrastruktur vorbereitet und die Presse war informiert. Sehr gut recherchierte Presseberichte der hiesigen Zeitungen waren pünktlich zum Drachenfest erschienen.

Die vom Drachenclub Paderborn eingeladenen 47  Drachenfliegerteams aus ganz Deutschland, Niederlande und Oestereich, mit deren Wohnwagen oder Wohnmobilen, erreichten Vinsebeck in Laufe des Freitags. Bei noch einigen kräftigen Regengüssen wurde das Drachennest aufgebaut und eine geordnete Linie erstellt.

P1080010

Markus Münstermann, Meik Schlenger und Leo Ubags waren dafür zuständig. Ihnen oblag auch die gesamte Organisation des fliegerischen Teils dieses Festes. Nach der Begrüßung um 19:30 Uhr, wurde am Abend noch mächtig gefeiert. Dank Volker Wedemanns Musik auch viel getanzt.

Der Samstag begann bei optimalen Wetterverhältnissen mit Wind und Sonnenschein. Schnell waren alle Drachen hochgezogen und machten den Himmel bunt.

P1080132

P1080136

Das motivierte auch unsere Besucher und sie strömten auf den Berg. Das bunte Programm der Drachenflieger startete unter perfekten Moderation von Karl-Ulrich Körtel.

21730831_1448507235197593_4718330997435579115_n

P107094821740770_1533743253347475_566195081344285422_o

 

 

 

 

 

 Das Catering war vorbereitet:

P1080210

Hier das Würstchen- und Pommesteam, übrigens:
Dankeschön an die  Firma Weber für die großartige Spende des Grills ! 
Danke Sonja das du das arrangieren konntest!

P1070938Spießbraten,
P1080266 Kaffee und Kuchen sowie kühle Getränke standen bereit zum Verzehr.

P1080209

Die Hüpfburg für die Kleinen war aufgeblasen.


P1080204
Wir Segelflieger stellten unseren Schulungsdoppelsitzer ASK 21 bereit, um die Fragen der Besucher zu beantworten. An einem Quiz zum Thema Segelfliegen konnte teilgenommen werden. 10 Freiflüge gab es zu gewinnen.

Und die Zuschauer kamen. Ein bunter Nachmittag nahm seinen Lauf. Erst gegen Abend ebbte der Strom ab. Tag eins super gelaufen.

Am Sonntag hat der Wind nur wenig geblasen, also waren mehr die statischen und gezogenen Objekte gefragt. Aber auch das bekamen die Organisatoren schnell in den Griff. Ein riesiger 8 m hoher, gelber Caterpillar wurde aufgeblasen und erfreute besonders die Kinder.

P1080172

Einen Leuchtturm und viele große Tiere gab es zu bestaunen. Der Drache Fauchi und die rote Riesenraupe überbrückten den kräftigen Regenschauer über Mittag. Der Regen kam viel zu früh und hielt am Sonntag doch eine Menge Zuschauer davon ab auf den Berg zu kommen. Aber nach dem Regen kam Sonnenschein der uns noch bis in den späten Nachmittag erhalten blieb.

Das Fazit: Alle Anstrengungen der Organisatoren bei den Drachenfliegern und bei den Gastgebern, den Segelfliegern, wurden belohnt. Der Dank geht an alle fleißigen Helfer im Team des LSV Egge. Ohne sie wäre solche eine Veranstaltung wohl nicht möglich. Danke auch an die Familienmitglieder, welche kräftig die Kuchen gebacken hatten und uns bei der Kaffeetafel mächtig halfen.  Wir hatten neben der vielen Arbeit auch mächtig Spaß am Geschehen.

klix2017-logo-klassentreffen.5457

Klix 2017 >> 25. Pokalwettbewerb

Klasse Treffen. Asse treffen. Klassentreffen.

Unter diesem Motto stand auch dieses Jahr der größte Segelflugwettbewerb Deutschlands. Die Teilnehmer unseres Vereins konnten sich gut platzieren auf diesem, leider stark vom Wetter gebeutelten, Vergleichsfliegen.

130 Segelflugzeuge in 4 Wertungsklassen galt es in die Luft zu bringen und sie anschließend in der Lausitzer Region auf den Weg zu schicken. Klix liegt ca, 10 km nördlich der Sächsischen Kreisstadt Bautzen.

10 mögliche Wertungstage waren geplant, doch das Wetter spielte nur an einem Tag mit, so das es eine Wertung in allen Klassen gab.

Unsere sportlichen Ergebnisse in 2017:

1. Platz in der Doppelsitzerklasser mit der DG 1000 S/20m: Team Sabine und Wilfried Dinger.
1. Platz in der Standardklasse mit der LS 8: Andreas Hillebrandt
3. Platz in der Doppelsitzerwertung mit dem Duo Discus: Team Josef Meyer und Claus Häbel.

Wir freuen uns mit den Gewinnern. Damit hat der LSV Egge auch die Mannschaftswertung gewonnen. Ein wirklich gutes Ergebnis. Wir gratulieren den Teams herzlich.

Klix-2017-05-05-016

Bildmitte Sabine und Wilfried Dinger, Rechts Josef Meyer und Claus Häbel.

Klix-2017-05-05-017

Bildmitte Andreas Hillebrandt, 1. der Standardklasse mit dem Teampartner Peter Pollack (links) aus Beilngries.

Gesamt-Wertung Doppelsitzerklasse Gesamt-Wertung Standardklasse

Jugendvergleichsfliegen 2016 in Wesel

20160917_155652

Theresa im Flieger, Nico gibt noch einige Tips und Melanie schaut interessiert zu.

Vom 16. -18. September fand in Wesel, Flugplatz Römerwart, das diesjährige Jugendvergleichsfliegen NRW statt. Ermittelt werden sollten die drei besten jugendlichen Segelflieger, welche am kommenden Wochenende in Bremen um den Bundestitel fliegen sollen.

Von der Wettbewerbsleitung wurden Flugübungen vorgegeben, welche die Kandidaten vor fliegen mussten. Drei Flüge mit unterschiedlichen Aufgaben. Eine Jury von  fünf Fluglehrern nahmen die Vorführungen ab und bewerteten sie. Am Ende sollte der/die gewinnen, welche/r die wenigsten Fehlerpunkte erflog.

starterfeld
Unsere beiden Piloten Theresa Postert und Nico Waldeyer waren angetreten um den Titel nach Vinsebeck zu holen. Die Konkurrenz war groß und die Abstände der Minuspunkte sehr klein. Es gab mehrere doppelte bis dreifache Plätze mit gleicher Punktzahl.

nico-und-theresaTheresa belegte den 19. Platz und Nico den 31. Ein gutes Ergebnis, was aber noch genügend Spielraum nach oben hat. Wünschen wir den Kandidaten für das Vergleichsfliegen in Büren 2017 mehr Fortün.

 

Drachenfest super gelaufen

Am 10. + 11. September fand auf unserem Flugplatz in Vinsebeck das dritte Drachenfest in Kooperation mit dem Paderborner Drachenclub statt. Zwei sehr warme Spätsommertage mit “leider” wenig Wind. Doch dank der vielen Aktionen der 70 angereisten Drachenteams konnte an beiden Tagen dem Publikum einiges geboten werden.
p1050383
“Wenn kein Wind ist, nehmen wir den Blasebalg und pumpen unsere Figuren mit Luft auf” , meint Markus Münstermann, Präsident des Paderborner Clubs. So sah man riesige, aus Stoff gefertigte Objekte. Vom Caterpilar in 1:2 bis zum Walfisch mit 30 m Länge. Eulen, Wicki, Maja und Krokodile in Übergröße. Ein Heißluftballonstart war ein weiterer Höhepunkt zum Abschluß des Samstags. Einen Geschwindigkeitsrekord hat die Crew jedoch nicht vollbracht. Landete der Ballon nach einer Stunde nur 4 km vom Startpunkt entfernt auf dem Ottenhausener Sportplatz.  p1050410
Die Mitglieder des Luftsportvereins kümmerten sich währenddessen um das leibliche Wohl der Gäste. Eine große Kuchentafel war aufgebaut, Getränkestand, Würstchen- und Pommesbude und das Highlight der Spießbraten vom Drehgrill.

Aber auch der Segelflugsport wurde durch eine Flugzeugausstellung vorgestellt. Fluglehrer und Flugschüler standen zur Seite um Fragen der Gäste zu beantworten. Selbstverständlich durfte auch eingestiegen werden. In dem ausgeliehene Segelflugsimulator der Segelflugschule Oerlinghausen konnte man anschließend das Besprochene üben. Das war was für die kleinen und die großen neuen Piloten….

Der Vorstand des LSV Egge und des Drachenfliegerclubs waren zum Ende begeistert über den regen Zuspruch. ca. 2000 – 2500 Gäste verweilten an diesem Wochenende auf dem Flugplatz.

Hier ein Link zum Video von Matthias Dux: https://www.youtube.com/watch?v=bM5BEssRI60
Hier der Link zur Aktuellen Kamera Weser: https://www.youtube.com/watch?v=imo84B1SReU

Neue Fassade an der Hallenfront

Arbeit

Erst die Lattung….

Der alte Putz war schon hässlich. Darum entschieden sich die Mitglieder des Vereins für eine Trapezblechverkleidung an der Torseite der Flugzeughalle.
Es war dazu ein Arbeitstag geplant und viele aktive Mitglieder kamen zum Helfen.

Am 9. Juli, Samstag wurde dafür ein Flugtag “geopfert” .

Gut vorbereitet von Martin Finke und genaueste Arbeitsanweisung von Jupp Meyer brachten den Erfolg.

Beratung

Wie nun den nächsten Schritt angehen?

Neue Front

Einfach sauber, schön und praktisch. — und das Logo mit Schriftzug wird schon vorbereitet.

Am Ende des Tages war die Front abgedeckt und erstahlt im neuen weiß.

Spargelessen 2016

Immer wieder gern treffen sich die Mitglieder des Vereins zum jährlichen Spargelessen auf dem Flugplatz. Auch so geschehen am  04. Juni dieses Jahres. Neben frischen Spargelstangen aus der Heide und neuen Kartoffeln aus der Pfalz, fand auch der fränkische Riesling seine Freunde. Ein gelungener Abend. Die Fotos der Tafel beweisen wie sehr es schmeckt…..

20160604_202743a
20160604_202758a

Segelfliegerhochzeit auf dem Frankenberg

Regine und Lorenz Wierhake haben geheiratet.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Regine in weiß und Lolo als Bräutigam, sauber !

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Am vorletzten Maisamstag war kein Flugbetrieb auf dem Frankenberg. Denn Halle und Vorfeld wurden für eine große Hochzeitsgesellschaft aufgehübscht und traumhaft dekoriert.
Die Flugzeuge kamen kurzerhand in die Anhänger und die Segelflieger zogen sich einen feinen Zwirn an.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
Alle durften teilhaben an diesem, für das Paar, so einzigartigen Tag – – und viele waren gekommen um mit Lolo und Regine zu feiern.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Da war die Sau gerade warm.

Hungern und dursten mußten wir Gäste auch nicht. Eine Kuchentafel am Nachmittag und Abends wartete ein leckeres Spanferkel am Spieß geduldige auf seinen Verzehr.

Als Geschenk ließen sich die Segelflieger etwas nettes einfallen: Neun zugedeckte Eimer mit “Inhalt” sollten von den frisch verheirateten erraten werden. Als Entschädigung waren in dem zu erratenen “Sud, Gebräu, Schleim” usw.  je zwei Päckchen mit Geldgeschenken.
KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
Ne was war das eklich. Doch die Zuschauer erfreute es. Unter gejohle der Festgäste, wurde der Inhalt der Eimer sauber beschrieben. Die Beiden hatten sich ihre Geschenke wacker verdient.

Danach legte DJ Mattes gekonnt Scheibe für Scheibe auf den Teller und es wurde getanzt bis in den frühen Morgen.
KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
Es war eine ganz besondere Feier und zum ersten mal fand in unserer Halle eine weiße Hochzeit statt, die wir so schnell nicht vergessen werden. Danke Euch Regine und Lolo das wir dabei sein durften. Danke Andrea Heimann für diese gelungenen Fotos.

Nachruf Bruno Blumenrath

Bruno Blumenrath gestorben !

Bruno Blumenrath war ein langjähriges Mitglied unseres Vereins. Sein einzigartiger Einsatz beim Aufbau des Segelflugplatzes Vinsebeck und der anschließenden Tätigkeit als alleiniger Fluglehrer, über zehn Jahre hinweg, ist beispiellos. Nach einem Zerwürfnis mit Einigen wechselte er Ende der 70 er Jahre nach Blomberg, wo er viele Jahre als Ausbildungsleiter tätig war. Nach der Wende beteiligte er sich zudem intensiv am Aufbau des Flugplatzes Laucha, der heute das Haus der Luftsportjugend beherbergt. Auch hier gab er als Saisonfluglehrer sein Wissen weiter. Mit Bruno Blumenrath verlieren die Segelflieger einen besonderen Menschen der sein ganzes Leben der Segelfliegerei gewidmet hatte.

Der Vorstand und die Mitglieder des Vereins trauern um ihn.

Siehe auch den Artikel aus dem Westfalenblatt.

20160427_160223

Jahreshauptversammlung 2016

Die Jahreshauptversammlung fand am 05. März im Teutonenhof in Vinsebeck statt. 32 Mitglieder  des Vereins waren erschienen um Ehrungen, Jahresberichte und Wahlen durchzuführen.

Tenor: Eine harmonische Versammlung mit aufmerksamen Mitgliedern.

Vorsitzender Wilfried Dinger warf jedoch kurzerhand den Tagesablauf um, weil er eine lange Versammlung erwartete. Die Sicherheitsbelehrung und Flugsicherungsinformationen, die sonst zum Schluss platziert sind, wurden vor die eigentliche Versammlung gelegt. So erhielten die Themen die Aufmerksamkeit die ihnen auch zustehen.

Der Flugplatz ist zu 60 % von Wald umgeben, daher wurde anhand von geschehenen Unfällen mit Waldkontakt an anderen Flugplätzen, die sichere Vorgehensweise beim Anflug des Flugplatzes besprochen.

Im Zweifel immer eine Außenlandung auf den großen Feldern im Tal bevorzugen !
Notlandefelder Flugplatzumgebeung

Im zweiten Teil ging es um die geänderte Luftraumstruktur seit Dez 2014 und die neue Luftverkehrsordnung seit Dez. 2015. Anhand von Luftfahrtkarten wurde der angrenzende Luftraum Paderborn und der Truppenübungsplatz Senne EDR 112A und B besprochen. LR OWL 2016
Einflug / Durchflug nur mit Freigabe durch FIS Langen per Funkkontakt. Der Screenshot vom Navigationsprogramm XC-Soar erleutert, wie einfach man die Lufträume erkennen und ggfls. meiden kann. Die AOPA hat eine schöne Zusammenfasssung erstellt. Bitte in Ruhe mal durchlesen: 04_ASL_Luftraumverletzungen

 

Die Versammlung wurde anschließend vom Vorsitzenden eröffnet.

arnold

Fred (r:) übergibt die Urkunde an Arnold.

Arnold Riedenklau, langjähriger Vorsitzender, Geschichtenerzähler und treuer Freund wurde für 40 jährige Mitgliedschaft geehrt.

Melanie

Melanie mit dem Wanderpokal

Melanie Plagge erhielt den Wanderpokal”Segelflieger des Jahres” . Ausschlaggebend für diese Auszeichnung war ihr steiler Weg, den sie in sehr kurzer Zeit als junge Flugschülerin im Verein hingelegt hat. Aber auch ihr Bestreben immer da zu sein und zu helfen.  Fluglehrer und Werkstatt waren voll des Lobes. Da fiel die Wahl nicht schwer.

Josef

Jupp(r.) vor der Folie

Josef Meyer erhielt eine Urkunde des Landesverbands für einen 8. Platz der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelfliegen “Offene Klasse” .

Die Junioren Lorenz Wierhake und Marvin (Maiser) Mönikes umrundeten im letzten Sommer ein 603 km großes Dreieck im Duo Discus mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 83 km/h.Lollos+Maisers Flug Das war die Jahresbestleistung ab Vinsebeck.

Die Berichte des Vorstands, der Kasse, des Ausbildungs-, Werkstatt- und Jugendleiters spiegelten noch einmal die vergangene Saison wieder. Der Kassenwart wurde durch die Kassenprüfer geprüft und es wurden keine Unstimmigkeiten festgestellt. Josef Meyer stellte den Antrag den Kassierer und den Vorstand zu entlasten, was auch einstimmig durch die Mitglieder bestätigt wurde.

Die Vorstandswahlen ergaben die Wiederwahl des bisherigen Vorstands. Änderungen:
Ausbildungsleiter ist nun Gunter Schmidt.
Werkstattleiter ist Sebastian Dietze.
Jugendleiter ist Nico Waldeyer.

Die Sprecher der Fachgruppen Para- und Hängegleiter waren nicht erschienen.

Es folgte die Diskussion und Abstimmung zur neuen Gebührenordnung. Damit wird das Starten in Vinsebeck für alle ein wenig teurer, da die Fixkosten um 30% gestiegen sind. Siehe Gebührenordnung in der Menüleiste unter Formulare.

Über TOP Vereinsordnung wurde nicht abgestimmt aber sehrwohl länger diskutiert. Eine weitere Versammlung zu diesem Thema wird es Ende Mai geben.

Zum Schluss dankte der Vorsitzende allen Mitgliedern für ihre Aufmerksamkeit und wünscht eine gute Flugsaison 2016.